Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap | Feedback
Sie sind hier: Startseite

Willkommen beim RHC-Uri


Aktuelles

Freitag, 27. Mai 2016
U17 sind Schweizer Meister

Mit zwei souveränen Siegen beim letzten Turnier in Biasca sicherten sich die jungen Urner absolut verdient den Schweizermeistertitel im Rollhockey. Die vielen mitgereisten Fans waren begeistert.

man. Mit einem Punkt Vorsprung auf das zweitplatzierte Thun reisten die Urner vergangenen Sonntag zu ihrem letzten Turnier nach Biasca. Die Aufgabe der Urner schien sich zu vereinfachen, denn beim ersten Spiel das in Biasca an diesem Sonntag stattfand siegte Wimmis gegen Thun. Das hiess für die Urner Stiere, dass Sie aus den zwei Spielen in Biasca lediglich einen Sieg benötigten um den Titel vorzeitig zu sichern. Natürlich wollte man gleich beim ersten Spiel gegen das fünftplatzierte Montreux, das vermeintlich einfachere Spiel des Tages den Sack zumachen.
Die Nervosität der Urner zu Beginn des Spiels war auch für die Zuschauer sicht und spürbar. Die Waadtländer versuchten ihrerseits defensiv solid zu stehen und mit schnellen Kontern die Urner zu überraschen. Bereits in der zweiten Minute liess Jannis Fussen die 70 Schlachtenbummler mit einem Tor nach schönem Solo ein erstes Mal jubeln. Nur zwei Minuten später verwandelte Matteo Gasser einen Penalty kaltblütig und sicher zum 2:0. Diese 2:0 Führung sollte eigentlich für Beruhigung im Urner Spiel sorgen, doch das Gegenteil war der Fall. Die Urner agierten in der Folge fehlerhaft und ein Stellungsfehler in der Urner Hintermannschaft ermöglichte Montreux den 2:1 Anschlusstreffer. Die Unkonzentriertheit im Urner Spiel dauerte aber lediglich zwei Minuten. Dann erhöhten Matteo Gasser und Remo Schuler innerhalb einer Minute auf 4:1. Von nun an waren die Gelb-Schwarzen das ganz klar bessere Team, nur der Umstand, dass Montreux weitrhin nur verteidigte, war der Grund weshalb es in der ersten Halbzeit keine weiteren Tore für die Urner mehr gab. Die Taktik für die zweite Halbzeit war klar, den Vorsprung zu verwalten und möglichst keine Tore mehr kassieren. Die spielerische Überlegenheit der Urner war auch in der zweiten Halbzeit augenscheinlich. Zweimal Jannis Fussen und einmal Mathias Gisler erhöhten das Score auf 7:1. Jedes Tor wurde von den Urner Tifosi nun frenetisch gefeiert. Mit dem Schlusspfiff war es definitiv, die von Trainer Christian Schuler und Coach Dani Gisler trainierte u17-Mannschaft des RHC Uri eroberte den Schweizermeistertitel nach einer Durststrecke von zehn Jahren. Der Sieg gegen Montreux bedeutete für die Urner, dass das Spiel gegen Thunerstern keine Bedeutung mehr hatte. Hingegen wollte Thun mit einem Sieg den zweiten Platz festigen.
Schuler Remo Fünffacher Torschütze gegen Thun
Zu was die Urner u17 fähig sind, wenn sie nicht allzu nervös und unter Druck stehen, zeigten sie im Spiel gegen die Thuner. Die nun entfesselten Urner Champions spielten die Berner regelrecht an die Wand und führten nach 20 Minuten 5:0 durch Tore von Tim Aschwanden, Matteo Gasser und dreimal Remo Schuler. Die Thuner begannen ob der drohenden Kanterniederlage und des sich anbahnenden Frustes aggressiver und härter zu spielen. Das liess die sehr abgeklärten Urner aber kalt und sie spielten ihr Spiel weiter und feierten einen nie gefährdeten, auch in dieser Höhe verdienter 9:3 Sieg. Der eigentliche Matchwinner im Spiel gegen Thun war mit Remo Schuler der jüngste im Team. Der entfesselte Schuler traf gleich 5x ins gegnerische Tor.
Auch die Statistik der abgelaufenen Saison spricht eine klare Sprache. Die Urner konnten 15 von 16 Spielen für sich entscheiden. Einzig das Hinspiel gegen Thun wurde unglücklich mit 3:2 verloren, auch weil drei Stamm Spieler des Urner Teams wegen Verletzungen und Ferien fehlten. Insgesamt schossen die Urner in der Saison2015/16 nicht weniger als 118 Tore und erhielten nur deren 30, also weniger als 2 pro Spiel.
Gleich im Anschluss ans Spiel fand die Pokalübergabe durch den Verbandspräsidenten statt. Diese bedeutete für die Urner den sportlichen Höhepunkt. Am Abend wurden die neu gekrönten Schweizermeister von ihren eigenen Anhängern, Fans und Verwandten würdig in der Seedorfer Rollhockey Halle empfangen und würdig gefeiert.
Matchtelegram: Palaroller Biasca, 200 Zuschauer, Für Uris spielten; Marc Blöchlinger, Pedro Kellner Tim Aschwanden© (2), Matteo Gasser (3), Jannis Fussen (3), Mathias Gisler (2), Remo Schuler (6), Corinne Schuler, Stefanie Gehlhaar, Silvan Walker,


Text: Max Aschwanden
Fotos: Bricker Kurt

Dienstag, 29. März 2016
Hockey Camp in Seedorf

Dienstag, 22. September 2015
Infoblatt Saison 2015-2016

Anmelden