Hier Regiert der uri stier!


SAISON 19/20


Meistertitel als Höhepunkt des Vereinsjahres

Präsident Stefan Gisler durfte zur 31. Generalversammlung des Rollhockeyclubs Uri (RHC Uri) am vergangenen Freitag 57 Vereinsmitglieder begrüssen. In seinem Jahresbericht strich er als sportliches Highlight den Schweizermeistertitel der U20-Junioren hervor. Die Urner setzten sich in der höchsten Juniorenkategorie überlegen durch. Besonders erfreulich verläuft die Zusammenarbeit mit der Kreisprimarschule Seedorf-Bauen. Im vergangenen Vereinsjahr fanden im Fach Sport drei Doppellektionen der 3. Primarklasse in der Rollhockeyhalle auf Rollschuhen statt. Als Pilotprojekt gestartet, wird die Zusammenarbeit bis 2023 verlängert und auf vier Doppellektionen pro Schuljahr ausgebaut. Gemäss Präsident Stefan Gisler ist das Thema Schiedsrichter, genau wie in anderen Randsportarten auch, ein Dauerbrenner. Die Suche nach Schiedsrichtern stellt eine grosse Herausforderung dar. Es werden freiwillige in- und ausserhalb des Vereins gesucht. Der Juniorenobmann Thomas Gisler erklärte, dass die Anzahl Junioren im letzten Jahr gestiegen ist. 65 Kinder und Jugendliche werden die nächste Saison in Angriff nehmen. Es freut Thomas Gisler, dass es gelungen ist, eine stattliche Anzahl Mädchen für den Rollhockeysport zu begeistern. Bis auf die U20 wird der RHC Uri auf allen Juniorenstufen vertreten sein. Der Jahresrückblick des NLA-Teams fiel ernüchternd aus. Es war die Rede von einer Seuchensaison mit vielen Verletzungen. Letztlich musste das Fanionteam dankbar sein, überhaupt die Klasse halten zu können. Für die nächste Saison zeigen sich die Verantwortlichen optimistisch. Mit dem Italiener Carlos Sturla wurde ein neuer Trainer verpflichtet, der ein beeindruckendes Palmares vorzuweisen hat. Zudem kehrt Torhüter Ricardo Figueiredo von Biasca zurück.

Evelyn Dubacher konnte der Versammlung erfreuliche Finanzzahlen präsentieren. Dennoch beschloss die Versammlung einstimmig eine Erhöhung des Mitgliederbeitrags. Die Versammlung folgte damit dem Antrag des Vorstands, der argumentierte, der Mitgliederbeitrag sei im Vergleich mit anderen Sportarten eher gering, decke die Lizenzgebühren nicht und der Verein stelle eine hervorragende Infrastruktur zur Verfügung, die in Stand gehalten werden müsse. Im Vorstand kam es zu einer Rochade. Alexandra Zurfluh wurde von der Versammlung einstimmig als Beisitzerin gewählt und löst damit Valentina Schuler ab. Der Vorstand dankte Valentina Schuler für ihre Arbeit zugunsten des Vereins. Weiter informierte der Vorstand, dass der neue Vereinstrainer demnächst abgeholt werden kann. Zudem werden sämtliche Teams neue Trikots erhalten. Pünktlich schloss Stefan Gisler die Versammlung und wünschte allen Teams eine unfallfreie Saison 2019/2020. (ji)


Erfolgreiches erstes internationales Rollhockeyturnier

Am vergangenen Samstag duellierten sich in Seedorf in den beiden Kategorien U13 und U15 die Auswahlen Ost, West und Bern, am ersten internationalen Rollhockeyturnier in Seedorf. In beiden Kategorien setzte sich die Berner Auswahl vor der Auswahl Ost und der Auswahl West durch. Die zahlreich erschienen Zuschauer kamen in den Genuss von sehr fairen Spielen, die auf einem erstaunlich hohen Niveau ausgetragen wurden. In den Auswahlen Ost kamen einige Urner Nachwuchstalente zum Einsatz. Im Anschluss an das Juniorenturnier begann das Eliteturnier. Der RHC Uri gewann alle vier Spiele und durfte sich schliesslich als Turniersieger feiern lassen. Sowohl gegen das Nationalteam Österreichs, die Schweizer U17- und U19- Nationalteams als auch gegen den italienischen Vertreter Seregno liessen die Urner nichts anbrennen. Auf dem zweiten Rang klassierte sich das Nationalteam Österreichs, das mehrheitlich aus Spielern des RHC Dornbirn und RHC Wolfurt bestand. Auf dem dritten Rang klassierte sich das Schweizer U19- Nationalteam, das damit seine Vorbereitung auf die bevorstehenden World Roller Games in Barcelona erfreulich beenden konnte. Der Urner Remo Schuler, Mitglied des Nationalteams, hinterliess einen starken Eindruck. Im letzten Spiel des Turniers besiegte die U17- Nationalmannschaft Seregno und sicherte sich damit Rang 4. Auf dem letzten Rang schloss Seregno das Turnier ab. Das Turnier kann aus Sicht des Organisators RHC Uri (unter der Leitung von Stefan Gisler) als Erfolg verbucht werden und ging problemlos und ohne Verletzungen über die Bühne.

Joshua Imhof (ji)


Saison 18/19

U20- Junioren sind Schweizermeister

Als der Schiedsrichter das Meisterschaftsfinale der U20- Junioren zwischen dem RHC Uri und dem RHC Genf anpfiff, war die Rollhockeyhalle in Seedorf gerappelt voll. Gegen 500 Zuschauer, viele davon aufgrund der Fasnacht verkleidet, unterstützten die Urner und sorgten für eine einmalige Stimmung. Eine gewisse Nervosität konnten die Nachwuchscracks zu Beginn dann auch nicht verbergen. In das ansonsten gefällige Offensivspiel schlichen sich immer wieder Flüchtigkeitsfehler ein. Dennoch wurde schnell klar, dass sich die Urner an diesem Nachmittag nur selber schlagen können. Zu dominant war das Heimteam. Genf wurde nur mit Kontern oder Weitschüssen gefährlich. Ein Weitschuss führte schliesslich auch zum ersten Tor des Spiels, das entgegen dem Spielverlauf die Genfer erzielten. Damit hatten sie einen schlafenden Riesen geweckt. Zwischen der 11. und 16. Minute drehte Matteo Gasser mit einem lupenreinen Hattrick im Alleingang die Partie. Dabei war ein Tor schöner als das andere. In der 30. Minute kam es noch besser. Remo Schuler erzielte aus kurzer Distanz das 4:1. Als Tim Aschwanden in der 40. Minute gar auf  5:1 erhöhte, schien der Titel in trockenen Tüchern. Die Urner brachten sich aber nochmals unnötig selber in Schwierigkeiten. In der 42. Minute gelang Genf ein Doppelschlag zum 5:3. Zwei Minuten vor Ende verkürzte Genf abermals. Nun wurde es nochmals richtig spannend. Den Urnern gelang es aber schliesslich, das Ding über die Zeit zu retten. Mit dem Sieg sind die Urner vier Runden vor Ende der Saison bereits Schweizermeister. Die Freude kannte nach dem Schlusspfiff im Urner Lager berechtigterweise keine Grenzen. Uri-Trainer Max Aschwanden meinte nach dem Spiel: „Das ist eine wunderschöne Sache für den ganzen Verein und die Jungs. Heute werden wir die Korken knallen lassen.“

Mehr Dazu...

Zeitungsartikel Luzerner Zeitung: Urner Nachwuchs kann Geschichte schreiben


u17 Turnierbericht

Janos Zgraggen und Luca gnos

Download
Rollhockey Turnierbericht U17 18.11.2018
Microsoft Word Dokument 13.7 KB

u13 Turnierbericht

Luan Valsecchi Torhüter der U13

Download
Rollhockey Turnierbericht U13 26.05.2019
Microsoft Word Dokument 17.1 KB

u11 Turnierbericht

Mannschaftsfoto U11 mit den beiden Trainer Christian Bissig und Florian Arnold.

Download
Rollhockey Turnierbericht U11 31.03.2019
Microsoft Word Dokument 16.1 KB


Spielberichte vom Jahr 2018 und vieles mehr findest du hier.



Kontakt

Rollhockeyclub Uri

Postfach 41

6462 Seedorf

 

Stefan Gisler

Gitschenstrasse 11a

6462 Seedorf

Natel: +41 79 170 32 33

E-Mail: kontakt@rhc-uri.ch