Hier Regiert der uri stier!


Neuigkeiten


Spielbericht NLa Herren

Jannis Fussen sichert Uri den Sieg nach Verlängerung

Der RHC Uri gewinnt das erste Spiel der Abstiegsrunde gegen den RHC Genf mit 6:3 nach Verlängerung. Als Matchwinner durfte sich Jannis Fussen mit zwei Toren in der Verlängerung feiern lassen.

Trotz der frühen Anspielzeit (13:00 Uhr) verschliefen die Urner den Start in die Partie keineswegs. Ganz im Gegenteil: Bereits in der vierten Minute eröffnete Joshua Imhof den Torreigen. Captain Michael Gerig, der nach auskurierter Schulterverletzung von Beginn an auflief, hatte Imhof hervorragend lanciert. Letzterer brauchte nur noch einzuschieben. Es sollte für lange Zeit das einzige Tor der Partie bleiben. Die Teams tasteten sich vorsichtig ab und waren vor allem darauf bedacht, keine Gegentreffer zu erhalten. Um wieviel es in dieser Abstiegsrunde, in welcher der Letzte direkt in die NLB absteigt, geht, zeigte unter anderem die Tatsache, dass bei den Genfern Jerome Desponds spielte. Eigentlich „nur“ als Trainer vorgesehen, sind die Dienste des ehemaligen Profis ab sofort auch auf dem Feld gefragt. Einen Abstieg will der Traditionsverein unbedingt vermeiden. Doch bei den Urnern bissen die Calvinstädter lange Zeit auf Granit. Mit dem Fussballergebnis von 1:0 ging es in die Pause. Auch nach der Pause starteten die Urner besser. Michael Gerig erhöhte in der 29. Minute nach einem mustergültigen Angriff auf 2:0. In der 38. Minute kam es gar noch besser. Joshua Imhof stellte mit seinem dritten persönlichen Treffer an diesem Nachmittag auf 3:0. Damit war die Partie allerdings noch nicht gelaufen. Eine Minute später traf der Altmeister Desponds zum Anschluss. Er erwischte Uri-Torhüter Marc Blöchlinger in der nahen Ecke. Als Desponds in der 43. Minute auf die Strafbank wanderte, bot sich den Urner die Möglichkeit auf 4:1 zu erhöhen. André Costa scheiterte allerdings mit seinem Versuch. Das Überzahlspiel plätscherte etwa eine Minute vor sich hin, ehe mit Guillem Coll ein zweiter Genfer auf die Strafbank wanderte. Neu werden die Strafen hintereinandergehängt. Statt zwei Minuten Vier-gegen-Zwei, wird vier Minuten Vier-gegen-Drei gespielt. Unerklärlicherweise kassierten die Urner in Unterzahl den Anschluss zum 3:2. Zwei Minuten vor Ende fiel schliesslich sogar der 3:3-Ausgleich, so dass die Verlängerung entscheiden musste. In dieser avancierte der U20-Spieler Jannis Fussen zum grossen Helden. Zuerst erzielte er das 4:3 aus dem Spiel heraus. 42 Sekunden später konnte er zu einem direkten Freistoss antreten. Bei diesem kam seine grossartige Stocktechnik perfekt zum Tragen. Er wartete lange und schob dann gekonnt tief zur 5:3-Vorentscheidung ein. Eine Minute vor Ende der Verlängerung machte schliesslich André Costa mit dem 6:3 alles klar. Damit haben die Urner einen ersten wichtigen Schritt in Richtung Ligaerhalt gemacht.

Joshua Imhof (ji)


Spielplan Abstiegsrunde nLA Herren


U20- Junioren sind Schweizermeister

Als der Schiedsrichter das Meisterschaftsfinale der U20- Junioren zwischen dem RHC Uri und dem RHC Genf anpfiff, war die Rollhockeyhalle in Seedorf gerappelt voll. Gegen 500 Zuschauer, viele davon aufgrund der Fasnacht verkleidet, unterstützten die Urner und sorgten für eine einmalige Stimmung. Eine gewisse Nervosität konnten die Nachwuchscracks zu Beginn dann auch nicht verbergen. In das ansonsten gefällige Offensivspiel schlichen sich immer wieder Flüchtigkeitsfehler ein. Dennoch wurde schnell klar, dass sich die Urner an diesem Nachmittag nur selber schlagen können. Zu dominant war das Heimteam. Genf wurde nur mit Kontern oder Weitschüssen gefährlich. Ein Weitschuss führte schliesslich auch zum ersten Tor des Spiels, das entgegen dem Spielverlauf die Genfer erzielten. Damit hatten sie einen schlafenden Riesen geweckt. Zwischen der 11. und 16. Minute drehte Matteo Gasser mit einem lupenreinen Hattrick im Alleingang die Partie. Dabei war ein Tor schöner als das andere. In der 30. Minute kam es noch besser. Remo Schuler erzielte aus kurzer Distanz das 4:1. Als Tim Aschwanden in der 40. Minute gar auf  5:1 erhöhte, schien der Titel in trockenen Tüchern. Die Urner brachten sich aber nochmals unnötig selber in Schwierigkeiten. In der 42. Minute gelang Genf ein Doppelschlag zum 5:3. Zwei Minuten vor Ende verkürzte Genf abermals. Nun wurde es nochmals richtig spannend. Den Urnern gelang es aber schliesslich, das Ding über die Zeit zu retten. Mit dem Sieg sind die Urner vier Runden vor Ende der Saison bereits Schweizermeister. Die Freude kannte nach dem Schlusspfiff im Urner Lager berechtigterweise keine Grenzen. Uri-Trainer Max Aschwanden meinte nach dem Spiel: „Das ist eine wunderschöne Sache für den ganzen Verein und die Jungs. Heute werden wir die Korken knallen lassen.“

Mehr Dazu...

Zeitungsartikel Luzerner Zeitung: Urner Nachwuchs kann Geschichte schreiben


u13 Turnierbericht

Marco Dubacher Mannschafts-Captain der U13

Download
Rollhockey Turnierbericht U13 24.03.2019
Microsoft Word Dokument 16.4 KB

u11 Turnierbericht

Mannschaftsfoto der U11 mit den beiden Trainer Christian Bissig (links) und Florian Arnold (rechts).

Download
Rollhockey Turnierbericht U11 31.03.2019
Microsoft Word Dokument 16.1 KB


Spielberichte vom Jahr 2018 und vieles mehr findest du hier.



Kontakt

Rollhockeyclub Uri

Postfach 41

6462 Seedorf

 

Stefan Gisler

Gitschenstrasse 11a

6462 Seedorf

Natel: +41 79 170 32 33

E-Mail: kontakt@rhc-uri.ch