rhc news

Matchbericht u20

Unglückliche Niederlage

Die ältesten Junioren vom RHC Uri spielten am vergangenen Wochenende in Diessbach. Bereits zum Vorherein war klar, dass dies ein hartes Stück Arbeit wird. Die Spiele in Diessbach sind deshalb speziell, weil der dortige Bodenbelag sehr speziell ist. Und so brauchten die Urner dann auch einige Zeit um sich an diese Unterlage zu gewöhnen. Die Seeländer starteten gleich sehr druckvoll und wollten die Unsicherheit der Urner gleich ausnutzen. Bereits nach zwei Spielminuten musste Luca Gnos im Urner Tor bereits zweimal hinter sich greifen. Die Urner aber liessen sich nicht aus dem Konzept bringen und konnten bis zur 10. Minute ausgleichen. Kevin Brandner und Janos Zgraggen waren die Torschützen. Doch kaum war wieder angespielt, lagen die Urner wieder im Hintertreffen. Erst kurz vor der Pause konnte Marco Dubacher den Gleichstand wieder herstellen. Nach der Pause war das Spiel weiterhin sehr ausgeglichen. Die vielen Zuschauer sahen ein sehr gepflegtes Spiel mit einigen guten Chancen auf beiden Seiten. Doch die Torhüter konnten sich immer wieder sehr gut auszeichnen. Man liebäugelte auf Urner Seite bereits mit einem Punktgewinn und der dazugehörigen Verlängerung, doch ein abgelenkter Weitschuss besiegelte die Hoffnung auf einen möglichen Sieg. Trotz aller Bemühungen konnte diesmal der Ausgleich nicht mehr erzielt werden und man verlor das Spiel knapp mit 4:3.

Uri`s Captain Ryan Gisler meinte nach dem Spiel: ,,Solche Niederlagen tun weh, denn eigentlich hätten wir mindestens einen Punkt verdient. Aber am Schluss müssen wir uns an der eigenen Nase nehmen, denn wir hatten genügend Chancen um das Spiel zu gewinnen.,,

Mitte März trifft das U20 Team zu Hause nochmals auf den RHC Diessbach bevor es anschliessend in die Playoffs geht.

Für Uri spielten: Luca Gnos, Ramon Schuler; Nino Gnos, Malik Gisler, Kevin Brandner (1), Marco Dubacher (1), Ryan Gisler, Andreas Gisler, Nick Arnold, Janos Zgraggen (1)


Turnierbericht U9

Erfolgreiches U9 Turnier

Die jüngsten Junioren vom RHC Uri nahmen am vergangenen Samstag zum zweiten Mal an einem Turnier statt. Diesmal ging die Reise nach Uttigen im Berner Oberland. Bereits früh am morgen traf man sich um weitere Erfahrungen zu sammeln. Insgesamt standen sechs Spiele auf dem Programm, die Gegner hiessen Vordemwald, Genf, Wimmis, Münsingen und Uttigen. Davon konnten die Urner immerhin zwei Spiele gewinnen und eines ausgeglichen gestalten. Aber in erster Linie ging es darum, dass alle Spielerinnen und Spieler wiederum tolle Erfahrungen sammeln konnten, und natürlich an erster Stelle stand der Spass am Spielen. Für Uri spielten: Tilo Schuler; Lenny Buob, Jasmin Baumann, Marco Gisler, Diego Gisler, Melissa Inderbitzin, Fynn Arnold, Ottilia Arnold (Trainerin)

Beim RHC Uri können Kinder bereits ab 5 Jahren das Rollschuhfahren üben. Bei Interesse gibt Juniorenobmann Thomas Gisler
(079 230 77 25) gerne Auskunft.


Matchbericht NLB

Am vergangenen Samstag lieferte sich der RHC Uri ein umkämpftes aber zum Schluss souveränes Auswärtsspiel gegen den Jet RC Genf, das mit einem 6:2-Sieg für Uri endete. 

Das Spiel begann mit einem frühen Treffer für Jet RC Genf nach nur 2 Minuten. Doch die Urner Mannschaft bewies ihre Entschlossenheit und Patrick Greimel schoss in der 19. Minute den Ausgleich mit einem Weitschuss. Bis zur Pause blieb es ein hart umkämpftes Spiel. Der 1:1 Pausenstand war leistungsgerecht.

Nach der Halbzeitpause geriet der RHC Uri erneut in Rückstand durch einen abgefälschten Schuss. Doch die Mannschaft des RHC Uris zeigte Charakter und kämpfte sich zurück. Nach einem Foul seitens Genfs sorgte Patrick Greimel erneut für den Ausgleich. Von diesem Moment an übernahm der RHC Uri das Zepter.

Mit einem perfekt herausgespielten Konter von Marco Dubacher und Manuel Gisler gelang es Gisler, den RHC Uri erstmals in Führung zu bringen. Das Team baute diese Führung mit zwei Toren weiter aus. Patrick Greimel und Remo Schuler hiessen die Torschützen. Mit diversen starken Paraden verhinderte Uri-Torhüter Luca Gnos weitere Gegentreffer. Der RHC Uri dominierte das Spiel und führte schließlich mit einem klaren Vorsprung von 5:2.

Adrian Briker setzte mit einem präzisen Schuss unter die Latte den Schlusspunkt. Damit kann sich der RHC Uri über einen verdienten 6:2-Sieg freuen. Mit diesem Erfolg bleibt der RHC Uri weiterhin an der Tabellenspitze und unterstreicht seine Ambitionen in der laufenden Saison. 

 Für Uri Spielten: Marc Blöchlinger, Patrick Greimel (3), André Schuler (1), Jannis Fussen, Remo Schuler (1), Ryan Gisler, Marco Dubacher, Manuel Gisler (1), Adrian Briker, Luca Gnos.


Turnierbericht u11

Weitere vier Punkte für die U11

Das letzte Turnier in der Vorrunde trugen die U11 Junioren vom RHC Uri in Wolfurt (Ö) aus. Beim ersten Spiel des Tages traten die Urner gegen die stärkste Mannschaft an. Gegen Dornbirn konnte man lange mithalten, doch in der 9. Minute trafen die favorisierten Österreicher erstmals. Kurze Zeit später konnte Carlo Zurfluh zum 1:1 ausgleichen. Doch kurz nach der Pause gelang den Vorarlberger ein Doppelschlag zum 3:1. Die Urner gaben aber nicht auf und kamen durch einen Weitschuss von Diego Gisler wieder näher heran. Doch mit zwei weiteren Toren konnte der RHC Dornbirn dieses Spiel für sich entscheiden. Im zweiten Spiel gegen den RHC Wolfurt versuchte man bei den Urner vor allem Defensiv gut zu stehen und dies gelang auch sehr gut, denn bis zur Pause fielen keine Tore. Kurz nach Wiederbeginn konnten die Urner erstmals jubeln, denn wiederum Carlo Zurfluh traf für die Gelbschwarzen. Doch keine zwei Minuten später war das Spiel wieder ausgeglichen. Ein hart umkämpftes Spiel musste somit im Penaltyschiessen seinen Sieger finden. Trotz aller Gegenwehr von Torhüter Tilo Schuler, konnte dieses aber leider nicht gewonnen werden. Nun wollten die Kids von den Trainern Kevin Brandner und Janos Zgraggen ihr letztes Spiel des Tages unbedingt gewinnen. Und sie begannen auch gleich mit sehr viel Druck aufs gegnerische Tor. Carlo Zurfluh mit seinem dritten Treffer des Tages traf zur 1:0 Führung, Colin Arnold mit seinem allerersten Karrieretreffer zum 2:0. Auf den Anschlusstreffer der Wolfurter, antworteten die Urner mit Roby Albert postwendend mit einem Doppelpack. Das 4:1 zur Pause war bereits die Vorentscheidung, trotz eines weiteren Gegentreffers konnte Uri zwei weitere Treffer durch Noemi Gisler und wiederum Roby Albert erzielen. Der Schlusspunkt gehörte dann wiederum dem Heimteam, welches noch auf 6:3 verkürzen konnte. Somit reisten die Urner mit vier Punkten im Gepäck wieder nach Hause ins Urnerland.

 Für Uri spielten: Tilo Schuler; Roby Albert, Colin Arnold, Amanda Bissig, Diego Gisler, Noemi Gisler, Carlo Zurfluh, Emilia Zgraggen


Turnierbericht u13

Am Sonntag starteten die U13-Juniorinnen in Biasca in die neue Saison. Im ersten Spiel stand den Urnerinnen gleich das Heimteam aus Biasca gegenüber. Bereits nach 59 Sekunden musste die Urner Torhüterin ein erstes Mal den Ball aus dem Netz holen. Nach knapp drei Minuten erhöhte der RC Biasca auf 2:0. In dieser Phase des Spiels machten die Tessiner viel Druck und schossen in der 8. Spielminute das 3:0. Nachdem beim RHC Uri die Anfangsaufregung verschwunden war, kamen die stark verteidigenden Urnerinnen besser ins Spiel und zu Chancen. Ab der Hälfte der ersten Halbzeit lagen beide Teams gleich auf. Und dann der grosse Lohn für den Kampfeinsatz: Der RHC Uri verkürzt mit einem Konter auf 3:1 in der 14 Minute. Wenige Sekunden später machte Julia Gisler den Doppelschlag perfekt. Mit 3:2 ging es in die Pause. 

Der RHC Uri startete gut in die zweite Halbzeit. Die Partie konnte lange ausgeglichen gestaltet werden. Erst in der 23 Minute erhöhte Biasca auf 4:2 und nach einer kurzen Druckphase zog der RC Biasca in der 24. Minute auf 5:2 davon. Kaum angespielt, erzielte Biasca gleich das 6:2 ehe die Tessiner kurz vor Ende zum Schlussresultat von 7:2 einnetzten. 

Das zweite Spiel bestritten die Urnerinnen gegen den RHC Dornbirn. In der 2. Minute gelang den Vorarlbergern die Führung. Der RHC Uri spielte phasenweise sehr gut mit, Tore blieben aber aus. Anders auf der Gegenseite, wo Dornbirn in der 9. Spielminute gleich zwei Tore erzielten konnte und auf 3:0 davonzog. Die Urner Verantwortlichen um Martin Bühler sahen sich zu einem Time Out genötigt. Dieses verfehlte seine Wirkung nicht. Der RHC Uri musste bis zur Pause keine weiteren Gegentreffer hinnehmen. Mit grossem Einsatz schaffte es der RHC Uri in der zweiten Halbzeit, den Gegner lange in Schach zu halten ehe Dornbirn gegen Ende noch zwei Tore zum 5:0 Schlussresultat erzielte. 

Trotz der Niederlagen zeigten die Urnerinnen viel Herz und kämpften bis zum Schluss.


Turnierbericht u17

Sieg und Niederlage beim Heimturnier

Das U17-Team des RHC Uri startete am vergangenen Samstag, 3. November 2023 mit dem Heimturnier in die Meisterschaft. Im 1. Spiel hiess der Gegner RHC Gipf-Oberfrick. Im 2. Spiel stand man dem RHC Dornbirn gegenüber.

Sieg gegen Gipf-Oberfrick

Das Spiel begann mit Chancen auf beiden Seiten. In der 5. Minute nutzte Gipf-Oberfrick eine davon zum 1-0. Uri erholte sich gut von diesem Rückschlag und glich durch Captain Nick Arnold aus. Mit einem Doppelschlag stand es plötzlich 3-1 für die Fricktaler. Nach einem Timeout fanden die Urner wieder zurück in die Spur. Durch einen Hattrick von Malik Gisler innerhalb von 2 Minuten führten sie zur Pause mit 4-3.

Kaum hatte die 2. Halbzeit begonnen erhöhte Amy Baumann auf 5-3. Auf den Anschlusstreffer hatte Ryan Arnold die postwendende Antwort bereit und stellte den 2 Tore-Vorsprung wieder her. Die Aargauer verkürzten 5 Minuten vor Schluss auf 6-5. Die Schlussphase war an Spannung kaum zu überbieten. Gipf-Oberfrick drückte vehement auf den Ausgleich. Mit viel Leidenschaft und einem starken Torhüter Fabian Gisler brachte man den 1 Tore-Vorsprung ins Ziel.

Niederlage gegen Dornbirn

Der Start in die Partie verschliefen die jungen Urner komplett. Nach 6 Minuten stand es 3-0 für Dornbirn. Nach einigen Anpassungen stabilisierte sich die Urner Defensive. Die Gäste aus dem Ländle hielten den Druck hoch. Uri konnte nur vereinzelt Nadelstiche setzen. Ein Abschluss landete am Pfosten. Nach dem man den Start bereits verschlief, wiederholte sich dies kurz vor der Pause. In der letzten Minute stellten die Österreicher auf 5-0. Der Start in die 2. Halbzeit gelang den Urnern deutlich besser. Malik Gisler erzielte das 1. Tor für das Heimteam. In der Folge waren es die Gäste, die den Druck aufs Urner Tor hochhielten. Fehler in der Urner Defensive wurden gnadenlos ausgenutzt. Die Dornbirner scorten kontinuierlich und gewannen schlussendlich mit 10-1, was auch in dieser Höhe absolut in Ordnung ging. Sie waren in allen Bereichen die klar bessere Mannschaft.

Trainer Roman Briker meinte nach dem Spiel:

«Bei mir überwiegt klar die Freude am Sieg im ersten Spiel. Das war eine starke Teamleistung. Das 2. Spiel hat uns klar aufgezeigt, an welchen Baustellen wir arbeiten müssen.»

Für Uri spielten: Fabian Gisler, Lorena Valsecchi, Ryan Arnold, Linus Bisle, Amy Baumann, Malik Gisler, Lara Baumann, Nick Arnold, Timo Grütter, Melina Zgraggen

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Rollhockeyclub Uri

Dorfstrasse 121

6462 Seedorf

 

Stefan Gisler

Gitschenstrasse 11a

6462 Seedorf

Natel: +41 79 170 32 33

E-Mail: kontakt@rhc-uri.ch